Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Gedenkveranstaltung im Berner Konservatorium

27.01.2020 - Artikel

Am 27. Januar 2020 fand in Bern eine offizielle Zeremonie anlässlich des Internationalen Holocaust-Gedenktags statt.

Ehrenuhrkunde für die Gerechten unter den Völkern
Ehrenuhrkunde für die Gerechten unter den Völkern© dpa

Im Mittelpunkt dieser feierlichen Veranstaltung stand der Schweizer Diplomat und „Gerechte und den Völkern“ Carl Lutz, dessen Geburtstag sich im Jahr 2020 zum 125. Mal jährte. Die Rednerinnen und Redner würdigten die Rettung von insgesamt 62.000 ungarischen Juden als eine beispiellose Rettungsaktion. Sie betonten, wie wichtig es sei, Carl Lutz nicht zu vergessen. So rief unter anderem Agnes Hirschi, Präsidentin der Carl Lutz Gesellschaft, das Wirken ihres Stiefvaters eindrücklich in Erinnerung. Botschafter Norbert Riedel unterstrich in seiner Rede, dass Deutschland unter keinen Umständen Antisemitismus dulden werde und sich seiner Verantwortung vollumfänglich bewusst sei. Unter den 300 Gästen waren Holocaustüberlebende, Schulklassen, Vertreter und Vertreterinnen des Schweizer Parlaments und des diplomatischen Corps.

nach oben